Sonntag, 31. Dezember 2017

Jahresrückblick : Meine Tops und Flops ♡

Huhu ihr Lieben

Das Jahr neigt sich heute dem Ende zu.
Es ist also die letzte Gelegenheit,
euch meine fünf Top- und Flop Bücher
zu zeigen.



Los geht`s mit meinen Tops!


1. Platz:
"A Court of (...)" - Reihe von Sarah J. Maas
 




Ich habe die Reihe rund um Feyre und Rhysand absolut geliebt
und seit langer, langer Zeit mal wieder richtig mitgefiebert!
Ich habe gelacht, geweint und geliebt.
Mein absolutes Lesehighlicht 2017!
 ♡

Meine Rezension zum ersten Band
"A Court of Thorns and Roses"
findet ihr hier.


2. Platz:
"The thousandth floor" von Katherine McGee




Dieses Buch hat mich absolut gepackt!
Bis zum Schluss hat man gerätselt und mitgefiebert,
ein echtes Meisterwerk!
Und das Cover ist einfach der Wahnsinn,
absolut empfehlenswert! 


3. Platz:
"Trust again" von Mona Kasten 





"Trust Again" ist bis jetzt ungeschlagen mein
liebstes New Adult Buch!
Ich liebe Dawn und Spencer und die Tatsache,
dass meine größte Leidenschaft,
das Schreiben, im Roman aufgegriffen wird.
Ein tolles Buch! 

Meine vollständige Rezension zu
"Trust Again"
findet ihr hier.

4. Platz:
"Rosen und Knochen" von Christian Handel
 




Märchenhafte Atmosphäre, tolle Protagonistinnen
und ein Setting, das Gänsehaut bereitet.
Christian Handel hat ein düsteres Mädchen erschaffen,
das mich vollkommen von sich überzeugen konnte!
  

5. Platz:
"Als ich dich suchte" von Lauren Oliver





Ein Buch über Geschwisterliebe,
die anders ausgeht, als man erwartet...
Dieses Buch ist mir besonders durch den dramatischen Plot Twist
im Gedächtnis geblieben.
Ich liebe es!

Meine volständige Rezenion zu
"Als ich dich suchte"
findet ihr hier. 



Kommen wir nun zu meinen Flops
des vergangenen Jahres...


1. Platz:
"Hex" von Thomas Olde Heuvelt 

 



Das Buch konnte mich leider gar nicht von sich überzeugen.
Die Handlung zieht sich zu Beginn sehr, nur um den Leser am Ende
ratlos in der Luft hängen zu lassen...

Zu diesem Buch folgt noch
eine ausführliche Rezension.


2. Platz:
"Angstmädchen" von Jenny Milewski



 
 Auf diesen Horror - Roman
habe ich mich sehr gefreut, da er angeblich japanische Geisterlegenden
mit eingearbeitet hat.
Leider musste ich für mich persönlich feststellen,
dass lediglich typische Horrorfilm Klischees bedient wurden.
Ich fand es leider sehr enttäuschend und habe mir irgendwie mehr erhofft.

Meine vollständige Rezension zu
"Angstmädchen"
findet ihr hier.


 3. Platz:
 "Niemand wird sie finden" von Caleb Roehrig




Die Story und das Konzept der
Geschichte gefiel mir prinzipiell sehr gut,
allerdings konnte ich mit dem Protagonisten nicht 
warm werden.
Der Hauptcharakter hat in gewisser Weise seinen Schatten über
die eigentlich spannende Geschichte geworfen...

Meine vollständige Rezension zu
"Niemand wird sie finden"
findet ihr hier.

 4. Platz:
"Oblivion - Lichtflimmern" von Jennifer L. Armentrout



 
Eigentlich mag ich die Lux - Reihe sehr gerne,
doch die Bände aus Daemons Sicht finde ich
persönlich schwächer als die aus Katys Perspektive.
Der zweite Band aus Daemons Sichtweise konnte mich dementsprechend
leider nicht überzeugen.


 5. Platz:
"Sag nie ihren Namen" von James Dawson



 
Diese von "Bloody Mary" inspirierte Geschichte
hat mich zu Beginn sehr gereizt.
Bis zum letzten Drittel des Buches gefiel mir der Verlauf der Story
auch wirklich gut,
doch dann driftete die Geschichte in eine Richtung ab,
die mir persönlich nicht gefiel.
Auch das Ende lässt einen als Leser etwas ratlos
und unbefriedigt zurück.

Meine ausführliche Meinung zu
"Sag nie ihren Namen"
findet ihr hier.




 Ich hoffe euch allen hat dieser kleine
Rückblick auf meine Tops und Flops
gefallen!
  ♡

Schaut gerne beim nächsten Mal
wieder vorbei!
  ♡



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen