Sonntag, 19. März 2017

Rezension: "Ein Einhorn für alle Fälle - Ein Dirks Diary Roman" von Caroline Brinkmann ♡

Lachanfallgarantie mit inbegriffen!






Was tut man, wenn das ganze Leben
durch Social-Media gesteuert wird?

Wenn dein Freund über Facebook Schluss macht,
obwohl er direkt neben dir sitzt?

Genau!
Du packst deine Sachen und ziehst in eine WG
mit dem dickköpfigsten und humorvollsten
Mitbewohner aller Zeiten!


Als wäre die arme Rabbit mit ihrem außergewöhnlichen Namen nicht schon genug gestraft gewesen, haut ihr das Schicksal noch einmal ordentlich in die Pfanne, indem es ihrem langjährigen Partner Paul verdeutlicht, dass er ja was viel besseres als sie verdient hätte. Woher er das weiß? Na, er hat natürlich seinen Marktwert über die Dating-App Tinder getestet!
Vollkommen am Boden zerstört begibt sich Rabbit also auf Wohnungssuche und landet schließlich bei dem Hygiene-Fanatiker Dirk, der sich den ganzen Tag in seinem Zimmer verbarrikadiert, um sich in die Welt der Videospiele zu flüchten.
Zusammen mit der jungen Frau erlebt man skurrile und unheimlich witzige Situationen, die jedem Leser ein Lächeln auf die Lippen zaubern... oder ihn in einen unaufhaltbaren Lachkrampf ausbrechen lassen (glaubt mir, ich spreche aus Erfahrung).

Ich liebe, liebe, liebe diese Geschichte und das Konzept dahinter! Sie ist so schonungslos ehrlich und doch derart auf die Spitze getrieben, dass man sich wunderbar unterhalten fühlt. ♡

Besonders die Charaktere sind dabei hervorzuheben, denn diese verleihen der ganzen Geschichte Leben. Sie haben alle ihre Ecken und Kanten, sie besitzen allesamt seltsame Eigenschaften und Gewohnheiten und sind doch aus dem normalen Alltag gegriffen. Bei manchen Personen hatte man tatsächlich das Gefühl, sie bereits zu kennen, da man mit Menschen mit ähnlichen Charakterzügen schon Bekanntschaft beschlossen hat.
Rabbit und Dirk habe ich dabei ganz besonders ins Herz geschlossen. Ihre ehrliche Art und die Verbindung zwischen den beiden finde ich absolut besonders, da es dieses Mal keine typische Liebesgeschichte ist, sondern es vielmehr um das Leben miteinander und Freundschaft geht.
Rabbit macht zudem eine wahnsinnige Entwicklung durch. Für sie zählten zu Beginn nur die äußeren Werte, wie jemand wirkt und sich gibt. Besonders der soziale Status und die Online-Aktivität ihres Gegenübers sind von Bedeutung. Als sie jedoch in Dirk einen echten Freund findet, schwindet die Wichtigkeit sozialer Medien dahin und sie lernt endlich, was es bedeutet, einen richtigen Freund zu haben. ♡

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Schreibstil, der besonders durch seinen Sarkasmus besticht. Ich liebe den Humor und das Augenzwinkern, mit dem jeder Satz geschrieben wurde. Dadurch habe ich das Buch förmlich inhaliert und innerhalb eines Tages durchgelesen. 


Fazit 

Ein humorvoller Roman mit tiefergehender Botschaft: Wahre Freundschaft braucht keine sozialen Netzwerke. Eine Empfehlung für alle, die keine Allergie gegen Sarkasmus, schwarzen Humor und Pflanzentode haben ( "Helga! Wieso nur? Wiesooo?" ). ♡


Bewertung

Vollkommen verdiente 5/5 Punkte!



Im Folgenden noch ein paar Informationen zum Buch#




Seitenzahl: 200 Seiten
Format:E-Book
ISBN: 13 9783958181687
Preis: 2, 99 € (DE)

Ich hoffe sehr, dass euch diese Rezension gefallen hat
und ihr auch beim nächsten Mal wieder vorbeischaut!
 ♡

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen